"Das größte Glück ist, wenn ich sehe
und gesehen werde, so wie ich bin."
                                D.W. Winnicott

Die Magie der Netzwerke

lokale Bündnisse für Familien


Unser Angebot für Gemeinden & Vereine & Institutionen der Bezirksgemeinschaft Burggrafenamt

Im Burggrafenamt gibt es viele Vereine und Initiativen, die familienunterstützend sind. treff.familie ist eine  Service-Stelle mit dem Ziel, in den Gemeinden die einzelnen Akteure zu vernetzen. Somit werden Doppelgleisigkeiten vermieden und Synergien geschaffen. Diese Netzwerke aus Vereinen, Schulen, Kindergärten, Politik, Wirtschaft, Polizei und Jugendarbeit können durch gemeinsamen Austausch und  Projekte die Lebens- und Arbeitsbedingungen für Familien verbessern.

Haben Sie Ideen Ihre Gemeinde, Ihre Organisation oder Ihr Lebensumfeld familienfreundlicher zu gestalten? Möchten Sie ein lokales Netzwerk aufbauen? Dann kontaktieren Sie uns!

 

Beispiele von Netzwerken

  

"Treffen der Familienreferent/innen" der Bezirksgemeinschaft Burggrafenamt

Seit dem Herbst 2015 treffen sich auf Initiative von treff.familie hin die Familienreferent/innen in regelmäßigen Abständen jeweils in einer anderen Gemeinde.
Ein Ziel ist der Austausch darüber wie Familienpolitik in den unterschiedlichen Gemeinden gehandhabt wird.
Ein weiteres Ziel ist es, sich gegenseitig für die Arbeit in der eigenen Gemeinde zu bestärken und neue Ideen für eine familienfreundliche Gemeinde zu bekommen.

© 2018 Treffpunkt Familie

 

„Netzwerk Lana“

Seit 2003 treffen sich die Netzwerkpartner im zweimonatigen Rhythmus zu einem Austausch zu aktuellen Themen und Brennpunkten der Gemeinde. Gemeinsam wird  entschieden, wo evt. neue Schwerpunkte gesetzt werden.

Netzwerkpartner sind:
Gemeinde Lana (Bürgermeister, Vizebürgermeisterin, Sozialreferent, Jugendreferent, Polizei), Schulsprengel Lana, Grundschulsprengel Lana, Kindergartensprengel, Italienische Grundschule, Jugendzentrum Jux, Jugenddienst Lana-Tisens, Jugendbeirat, Sozialsprengel Lana, Bürgerschalter Gesundheits- und Sozialsprengel, Gesundheitssprengel, Familienverband, Verein für Familieninitiative, Eltern Kind Zentrum (ELKI), Pfarrei Lana (Pfarrgemeinderat, Kapuziner Lana), Bezirksgemeinschaft Burggrafenamt – Sozialdienste, Kinderfreunde, Streetworker und Treff.Familie (Koordination).

  

"Netzwerk für kulturelle Vielfalt Lana"

Es ist eine Sammelstelle für fast alle Bildungsstätten und Einrichtungen in Lana, die mit Menschen mit Migrationshintergrund zu tun haben. Die Vernetzung hat zum Ziel, die Tätigkeitsbereiche der einzelnen Institutionen aufzuzeigen, Aktivitäten zu planen und zu koordinieren, Problembereiche zu erfassen und nach Lösungswegen zu suchen.

Netzwerkpartner sind:
Beauftragte für die Koordination: Integration-Migration in der deutschen Grundschule, Direktor des Grundschulsprengels, Mittelschule, Direktor des Schulsprengels, Kindergartendirektion, Leitererin des Sprachzentrums Meran, Gemeinde Lana, Sozialsprengel, Beauftragte für die Koordination: Integration-Migration im deutschen Kindergarten, italinische Grundschule, Kinderfreunde Südtirol, eine Welt-Gruppe Lana.

 

"Ulti.net = Ultental Netzwerk"

Das Ziel ist Präventionsarbeit im Jugendbereich. Es werden folgende Themen behandelt: Nightliner, Alkoholkonsum und –ausschank, Drogenkonsum, Gewalt und Vandalismus. Das größte Projekt ist die Planung und Durchführung des Sommerprogramms: Kreativwochen und Schwimmkurse für Kinder und Jugendliche. Es geht darum den Interessen und Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen entgegen zu kommen und die Eltern zu entlasten.

Netzwerkpartner sind:
Die Gemeinde Ulten, Gemeinde St.Pankraz, Schulsprengel Ulten, Sozialsprengel und Jugenddienst Lana-Tisens

 

"AK Grenzwert"

Der Arbeitskreis Grenzwert (seit 2013) ist ein Netzwerk von Organisationen und Institutionen, die Familien mit Kindern von 0 – 6 Jahren begleiten. Der überwiegende Teil der AK-Partner ist im direkten Kontakt mit Familien und kann daher bedarfsorientierte Präventionsarbeit leisten.

Ziele sind:

  • die Verbesserung der Vernetzung von Einrichtungen,
  • das Erkennen von Lücken im bestehenden System
  • Was können Einrichtungen bei Überforderungen von Müttern/Eltern tun?
  • das Initiieren von Initiativen und Projekten zur Unterstützung von Familien in der Gemeinde,
  • die Sensibilisierung der pädagogischen Fachkräfte zu konkreter Familienhilfe: Frühzeitiges Erkennen von Überforderung und von Notsituationen

Netzwerkpartner sind:
Elki Lana, Kitas Lana, Kindergartensprengel, Sozialsprengel, Bürgerschalter, psychologische Beraterin vom Kindergarten und Schule, Psychologischer Dienst Meran, treff.familie/Südtiroler Kinderdorf (Koordination und Moderation). Die Mütterberatung des Gesundheitssprengels wird über die Treffen und Inhalte informiert.